Waldbaden – Entspannung für Leib und Seele

Waldbaden? Was soll das denn sein? Denkt sich wohl jetzt der ein oder andere Leser. Und nein, Sie können nicht neuerdings im Bentheimer Wald schwimmen gehen.

Waldbaden ist eine einfache Form der Entspannung. Es hilft Stress abzubauen, Energie zu tanken und stärkt das Immunsystem und die Konzentration. Außerdem wirkt es positiv auf die Stimmung. Noch dazu ist es sehr einfach. Alles was Sie brauchen ist: einen Wald, Zeit und sich selbst.

Shinrin-Yoku, ist japanisch und bedeutet „Baden im Wald“, es wird in Japan als Bestandteil eines gesunden Lebensstils gepriesen. Shinrin-Yoku bedeutet, mit allen Sinnen in die Stille und Unberührtheit des Waldes einzutauchen. An japanischen Universitäten ist Waldmedizin längst ein anerkanntes Forschungsgebiet. Seit etlichen Jahrzehnten untersuchen die Wissenschaftler dort die Auswirkungen, die ein Aufenthalt im Wald auf menschliche Psyche und Physis hat. Man geht dort davon aus, dass bereits ein kurzes Waldbad Atmung, Puls und Blutdruck verbessert.

Der Bentheimer Wald ist ein insgesamt 1.200 ha großes Waldgebiet. Der Kurpark Bad Bentheim liegt wie eine Insel im Gebiet und bietet einen schönen Ausgangspunkt für eine ausgiebige Runde Waldbaden.


Aber wie geht das denn nun?
Die erste Regel beim Waldbaden lautet „Es gibt keine Regel“ – jeder badet, wie es ihm gefällt. Denn Sie wissen am besten, was Ihnen gut tut. Achtsam und bewusst durch den Wald laufen. Die Umgebung bewusst wahrnehmen, sich auf die Atmung konzentrieren – das ist Waldbaden. Ein paar kleine Punkte können wir Ihnen allerdings noch als Tipp mit auf den Weg geben:

Ausreichend Zeit einplanen – Zwar ist nachgewiesen, dass bereits kurze Waldbäder einen positiven Effekt haben, aber ohne Zeitdruck können Sie so richtig entspannen.

Strecke anpassen – Waldbaden ist kein Leistungssport. Wie weit Sie laufen spielt keine Rolle. Gehen Sie bewusst und achtsam durch den Wald.

Knurrende Mägen vermeiden – Beim längeren Waldbad, packen Sie sich was zu Essen und Trinken ein. Leichte Kost und leichtes Gepäck, damit Sie der Rucksack nicht stört.

Alles Abschalten – Verzichten Sie beim Waldbaden ruhig mal auf Handy und andere Unterhaltungsmedien. Genießen Sie die Stille und schalten Sie vollkommen ab.


Tauchen Sie ein in den Bentheimer Wald – hier können Sie noch kostenlos Energie tanken.