Fachklinik Bad Bentheim
Fachklinik Bad Bentheim
Fachklinik Bad Bentheim

Fachklinik Bad Bentheim

Kraft schöpfen für Körper, Geist und Seele

Hilfestellung der Fachklinik Bad Bentheim durch neues Konzept für Anschlussheilbehandlung nach Covid-19 Erkrankungen

Wald, soweit das Auge sehen kann. Mehr als 1.000 Hektar mit Jahrhunderte alten Eichen. Hier zeigt sich die Natur von Ihrer schönsten Seite. Mitten in diesem Idyll befindet sich eine der modernsten Fachkliniken Europas.
Das vom herrlichen Kurpark umgebene hochmodernen Behandlungs- und Dienstleistungszentrum hat sich mit erfolgreichen Therapien in den vier Fachbereichen Rheumatologie, Dermatologie, Orthopädie und Kardiologie ein bedeutendes medizinisches Renommee erworben und verhilft jährlich vielen Tausend Patienten zu Heilung und Linderung in einem Zuhause auf Zeit, wo sie auftanken und zu Kräften kommen können.
Unser Ziel bei Rehabilitation und Anschlussheilbehandlungen sind, die verloren gegangenen Fähigkeiten unserer Patienten zurück zu gewinnen und sie wieder in ihren bisherigen Lebens- und Arbeitsbereich einzugliedern.
Lebens- und Arbeitsbereich – ein gutes Stichwort… …denn im März 2020 ist ein Virus namens Covid-19 oder besser bekannt als Coronavirus in unser aller Leben getreten, der nicht nur unseren Alltag völlig umgekrempelt hat.
Das Virus griff auf der gesamten Welt schnell um sich und war auf einmal mitten unter uns in Deutschland. Man hörte von möglichen Symptomen, die auf eine Infektion hinweisen, wie eine laufende Nase, Halsschmerzen, Husten und Fieber. Aber bei einigen Menschen, insbesondere bei Älteren oder bei Menschen mit Vorerkrankungen nahm und nimmt diese Infektion noch immer schwere Verläufe.
Nach längerem Aufenthalt in einer Akutklinik sind die meisten Betroffenen körperlich und psychisch stark beeinträchtigt – die Situation wird von vielen als hochbelastend erlebt. Die im Krankenhaus künstlich beatmeten Patienten und Patientinnen müssen zunächst realisieren, dass man überlebt hat. Viele Betroffene sind aufgrund eines Muskelschwundes so geschwächt, dass sie nicht in der Lage sind, nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ihren Alltag allein zu bewältigen. Es gilt, die Patienten und Patientinnen zu stärken, zu stabilisieren und ihre Kondition aufzubauen.
Auch die psychische Belastung durch eine Covid-19-Erkrankung ist hoch – in Folge der Erkrankung können so – neben verschiedensten körperlichen und sozialen Beeinträchtigungen – auch Ängste, Depressionen sowie posttraumatische Belastungsstörungen auftreten.
So bietet die Fachklinik Bad Bentheim ein neues Konzept für eine spezifische Rehabilitationsbehandlung nach einer Covid-19 Erkrankung – die „Post-Corona-Reha“.
Bei der Diagnosestellung und Auswahl der Therapien arbeiten unser Spezialisten-Team aus Kardiologen, Psychologen und Physiotherapeuten fachübergreifend zusammen, um optimale Hilfestellung zu leisten. In enger Abstimmung mit den einweisenden Krankenhäusern gewährleistet unser Haus eine qualifizierte Nachbehandlung und passgenaue Rehabilitationskonzepte (Lesetipp: Focus-Nachrichtenmagazin Ausgabe 29/2020 „Genesen, aber nicht gesund)
Um psychische Belastungen bei COVID19-Patientinnen und Patienten bestmöglich und frühestmöglich zu therapieren, bieten wir eine umfassende, individuelle Mitbetreuung an. Die Versorgung erfolgt durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen. Darüber hinaus kann die Wartezeit für eine Psychotherapie, die bereits zu normalen Zeiten mehrere Monate beträgt, vermieden werden. Genügend Gründe also für eine psychologische Mitbetreuung.
Auch wenn Aktivitäten aufgrund der noch bestehenden Corona-Be
schränkungen begrenzt sind – unser Kurpark sowie der weitläufige Wald rings um die Klinik laden an der frischen Luft zum Wandern, Joggen oder Radfahren ein – beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Genesung und einen erholsamen Aufenthalt.
Besuchen Sie doch einmal unsere Internetseite www.fk-bentheim.de und informieren Sie sich über unserer Klinik, die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten sowie den historischen Kurort Bad Bentheim mit der Burg und den pittoresken Stiegen und Gassen.
Achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen, in dem Sie weiterhin alle notwendigen Regeln einhalten (Abstand, Hygiene, Mund- und Nasenschutz) und bleiben Sie alle vor allem eins… ……gesund.