Burg Bentheim
Gildehauser Ostmühle mit Backhaus
Bentheimer Sandsteinweg

Der Bentheimer Sandsteinweg

Wandern auf dem Bentheimer Sandsteinweg

Vor zwei Jahren ist das gesamte Wanderwegenetz neu konzipiert worden: Auf farbig markierten Rundwegen geht es von Wanderparkplätzen durch das Vechtetal, entlang der Bentheimer Berge oder in das Gildehauser Venn. Alle Wege der Wanderkarte sind nach dem kreisweiten System der „Grafschafter Spurensuche“ ausgewiesen und können in beide Richtungen gelaufen werden – ganz gleich ob vier oder 20 Kilometer lang.
Der Bentheimer Sandsteinweg lädt auf zwei rund 18 Kilometer langen Schleifen ein, die Obergrafschaft Bentheim zu erkunden. Streckenbeschreibungen und Insidertipps führen den Leser an die schönsten Plätze der Obergrafschaft und zeigen, wo zwischendurch eine Rast eingelegt werden kann. Die Route ist perfekt mit dem Steinhauerhammer als Symbol ausgeschildert. So können Sie Gildehaus „Die Perle der Grafschaft“ mit dem einzig verbliebenen, aktiven Sandsteinbruch der Grafschaft, Bad Bentheim mit seiner imposanten aus Sandstein gebauten Burg, und Schüttorf, die älteste Stadt der Grafschaft Bentheim mit der aus Bent- heimer Sandstein gebauten Kirche, den „Schüttorfer Riesen“, erwandern. Der Bentheimer Sandsteinweg verbindet die Obergrafschaft mit insgesamt 35,4 Kilometer Wegstrecke.
Die Broschüre „Bentheimer Sandsteinweg – Eine Wanderung durch die Obergrafschaft“ ist in der Touristinformation Bad Bentheim und dem Pluspunkt Schüttorf kostenlos erhältlich.