Konzert des Bentheimer Kammerchores

Der Bentheimer Kammerchor präsentiert am 24. März in der ev.-ref. Kirche in Gildehaus zwei Werke, die Wolfgang Amadeus Mozart in seinem Todesjahr schuf: das berühmte „Requiem KV 626“ und das einzigartige „Konzert in A-Dur KV 622 für Klarinette und Orchester“.

Mozart starb im Dezember 1791 während der Komposition des Requiems und hinterließ das Werk unvollendet. Der Bentheimer Kammerchor hat sich für die Aufführung der Fassung entschieden, die von Franz Xaver Süssmayr, einem Schüler Mozarts, vervollständigt wurde. Um die Umstände der Entstehung des Meisterwerks ranken sich zahlreiche Mythen – so soll Mozart angeblich im Bewusstsein des nahenden Todes gearbeitet haben, andere behaupteten, Mozart sei einem Giftmord zum Opfer gefallen. Moderne Vermarktungsstrategien für unzählige Film- und Musikproduktionen manifestierten auch in der Gegenwart diese nie bewiesenen Legenden. Heute gilt die Totenmesse als eines der größten Werke Mozarts. Seine Synthese aus Kirchenmusik, opernhafter Dramatik, barocker Gelehrtheit und galantem Stil beeindruckt seine Zuhörer bis heute.

Das „Konzert in A-Dur KV 622 für Klarinette und Orchester“ ist eines von Mozarts letzten vollendeten Werken und sein einziges Werk für Klarinette. Mozart stellte es kurz vor seinem Tod fertig. Das Werk ist heute ein Pflichtstück für jeden Solisten von Rang und Namen und in der breiten Öffentlichkeit vor allem durch das Thema des zweiten Satzes bekannt, das in zahlreichen anrührenden Filmszenen zum Einsatz kam.

Elmar Sebastian Koch dirigiert den Bentheimer Kammerchor, das Kourion Orchester Münster sowie die Solisten Klaus Flaswinkel (Klarinette), Nadine Balbeisi (Sopran), Charlotte Nußbaum (Alt), Jean-Pierre Ouellet (Tenor) und Wolfgang Georg (Bass).

Das Konzert beginnt um 17 Uhr.


Eintrittskarten sind ab 25. Februar zum Preis von 23 € (Abendkasse 25 €) bei der Buchhandlung am Schlosspark, bei Hölscher & Beernink in Gildehaus und bei allen Chormitgliedern erhältlich. Außerdem können Karten bei zahlreichen ProTicket-Vorverkaufsstellen in der Region oder über das Internet erworben werden. Alle Informationen auch unter www.bentheimer-kammerchor.de.